Topbanner

Spanien & Spanier

 

 

Der Lebensrhytmus in Spanien und in Madrid wird Sie zunächst überraschen. Die Arbeit beginnt normalerweise erst gegen 09:00 Uhr, um 14:00 - 15:30 ist Mittagessen und gegen 22:00 Uhr beginnt die Zeit des Abendessens. Versuchen Sie nicht ein Restaurant zu finden, das vor 21:00 Uhr geöffnet hat (am Abend).

Tipp: Die Mittagsmenüs (menu del dia) bieten ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis. Weitere Infos finden Sie unter “Food”.

Das Leben legt nachmittags eine Ruhepause ein. Dafür erwacht die Stadt gegen 22:00 Uhr abends (Sommer) wieder. Um diese Uhrzeit dürfen Sie sich nicht über Staus und Menschenmassen wundern.

Nicht nur der Lebensrhytmus ist verschieden, auch die Lebenskultur unterscheidet sich von Deutschland. Eine grössere Bedeutung kommt der Kleidung zu. Vermeiden Sie also den Touri-Style und kleiden Sie sich praktisch, aber immer mit Geschmack. Besonders beim Essen und Ausgehen wird Ihnen das auffallen.

Wenn Sie mit dem Wagen unterwegs sind, dann parken Sie in einem bewachten Parkhaus (Parkrempler sind sonst normal).

Tipp: Wann immer Sie über einen Zebrastreifen gehen, oder die Strasse an einer Fußgängerampel überqueren, schauen Sie erst nach links und rechts! Die Spanier fahren oft noch schnell bei Rot über die Kreuzung.

Der doppelte Kuss
Bei der Begrüssung küssen sich die Spanierinnen untereinander und die Spanier und Spanierinnen gegenseitig jeweils einmal auf jede Wange. Erschrecken Sie nicht. Man(n) gibt einer Spanierin nicht die Hand.

Anrede
In Spanien herrscht das kollegiale Du vor. Nur gegenüber wirklich alten Menschen wird das formelle “Sie” benutzt. In Cafes und Restaurant wird Sie der Ober ebenfalls mit “Sie” ansprechen.

Telefon
In Spanien meldet man sich mit “Diga” (=Sprechen Sie!), Dime (=Sprich!) oder schlicht mit “Si” (=Ja). Man nennt nicht seinen Namen - weder der Angerufene, noch der Anrufer (höchstens auf Rückfrage).

Rufen Sie am Wochenende bei Freunden nicht vor 12:00 Uhr an!

Trinkgeld
In Spanien wird nicht viel Trinkgeld gegeben, es wird üblicherweise aufgerundet. Im Restaurant oder im Taxi werden ca. 5% als Trinkgeld gegeben.

Rechnung im Restaurant
Es ist in Spanien nicht üblich getrennt zu zahlen. Damit überfordern Sie die Kellner. Geben Sie den Gesamtbetrag und teilen Sie gegebenenfalls den Rechnungsbetrag unter sich.

Überprüfen Sie immer die Rechnung, ob Sie das was daraufsteht auch wirklich konsumiert haben! Es kommt öfters vor das Dinge auf der Rechnung auftauchen die Sie weder bestellt noch bekommen haben. Das geschieht meist unabsichtlich aus Unaufmerksamkeit.
 

 

Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.


Karte SpanienSpanienkarte

 


Wer hat an der Uhr gedreht?
Ist es wirklich schon so spät?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo_insidemadrid