Topbanner

London mitten in Madrid - eine Reportage über die außergewöhnlichste Einkaufsstraße Madrids

Die Calle Fuencarral
Metro Gran Via/Metro Tribunal

Eine ganz spezielle Straße in einem ganz besonderen Viertel, das ist die Calle Fuencarral und das ist das Viertel Chueca. Eine Route mit den verrücktesten und ausgeflipptesten Geschäften der Stadt. Hier finden Sie sich ganz plötzlich in der Innenstadt Londons oder New Yorks wieder. Es scheint als würde man von Gran Via zur Calle Fuencarral nicht nur 2 Minuten brauchen, sondern die Stadt wechseln. Hat man hier vielleicht den Hyperantrieb schon erfunden, oder schreitet man durch ein magisches Tor? Plötzlich erinnert nur noch wenig an das traditionelle Spanien und noch weniger an die anderen Stadtviertel von Madrid. El Pais schreibt über diese Straße: "Es kommt einem vor, als hätte ein Charter-Flug aus London, Berlin und NewYork seine Fluggäste hier ausgespuckt." (Quelle: El Pais, 08.02.2003).

Nichts für Spießer

Man überquert die Gran Via, das Zentrum der Stadt und nur ein paar Meter weiter verändert sich alles. Die Lokale, die Geschäfte, ja die Menschen verändern sich. Man befindet sich ganz plötzlich in Carnaby Street in London oder in der Lower East Side von New York. Im Bereich der ersten 70 Hausnummern (von Gran Via aus gerechnet) konzentriert sich der modernste Teil der Stadt. Laden an Laden, Geschäft an Geschäft reihen sich hier die hippen Kleidergeschäfte und Piercing-Studios. Nichts für Spießer!

Cafés, Restaurants, Inn-Friseure, Kunst-Galerien, aber vor allem die Leute, die es hierher zieht, bestimmen das Ambiente dieses Stadtviertels. Es ist längst nicht mehr nur die  homosexuelle Klientel. Mitlerweile findet hier eine ganze Subkultur ihr Revier. Sie möchten die erotischste Unterwäsche kaufen? Sie suchen die provokativste Kleidung? Sie möchten ein Piercing? Sie suchen einen echt ausgeflippten Friseur? Sie möchten neben einem nackten Marmorengel einen Kaffee trinken? Alles kein Problem. Kommen Sie in die Calle Fuencarral.

Wenn man die Straße entlangschlendert hämmern und wummen die Bässe der Rockmusik von den Geschäften auf die Straße. Jeder Laden klingt wie eine ganze Diskothek. Nebenan finden Sie ein Kosmetik-Studio, wo auch schon mal leicht bekleidete Models als lebenden Schaufensterpuppen fungieren. Lassen Sie sich nicht beeindrucken vom Haschich-Duft. Madrid zeigt sich liberal. Sie haben eine neue Welt betreten. Ein kleines eindrucksvolles Universum.

Das Juwel der Einkaufsszene

Besuchen Sie unbedingt den Mercado Fuencarral (Nummer 45) das bekannte Einkaufszentrum. Ein Hauch von Hippie-Kult, gemischt mit Tecno-Style. Hier hat man ständig den Eindruck, daß einem gleich ein Hippie eine Ladung Drogen verkaufen möchte. Das ist natürlich übertrieben. Hier geht alles ganz legal zu, aber der Eindruck bleibt trotzdem. Das Ambiente nährt sich davon.

Seit der Eröffnung im Dezember 1998 ist der Mercado das Herzstück des modischen Madrid. Die englische Zeitschrift TimeOut nennt ihn "das Juwel in der Krone der Einkäufe". El Monde aus Frankreich beschreibt ihn so: "Es ist das beste Beispiel des Wechels der Kultur der Mode in Spanien." Jedenfalls weiss man nie so genau wo die Geschäfte aufhören und die Party anfängt. Im Erdgeschoß befindet sich eine ziemlich coole Bar. Genial zum chill-out.

Gleich um die Ecke befindet sich das Viertel um Chueca, bekannt durch die schwule Szene, aber ganz trennen kann man das alles nicht mehr. Das ehemals dunkle Viertel, vor dem in älteren Reiseführern noch immer gewarnt wird, hat sich sehr nachhaltig zum Besseren verändert - dank der schwulen Szene. Neue Geschäfte und viele angesagte Bars sind hier entstanden. Mitlerweile sind Chueca und Calle Fuencarral miteinander fest verwachsen. Die Preise der Häuser und die Ladenmieten steigern sich jährlich um 20%.

Am Anfang der Calle Fuencarral/Ecke Gran Via (Calle Fuencarral 3) befindet sich übrigends die Stiftung von Telefónica (Fundación Telefonica). Hier finden wechselnde, sehr interresante Ausstellungen statt - meist kostenlos. Riskieren Sie einen Blick. Es kann sich lohnen.


von Christof Dahl

Die besten Geschichten schreibt das Leben...

Leser von insideMadrid schreiben über ihre Erfahrungen in Madrid. Möchten Sie auch die anderen Leser an Ihren Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lassen?

Kein Problem -
mailen Sie uns oder rufen Sie uns an.

 

 

Logo_insidemadrid